Absturzsicherung Deggenhausertal

Die Aufgabe der Absturzsicherung ist, das sichere Arbeiten in Höhen und Tiefen zur Sicherung, Versorgung und Rettung von Menschen und Tieren. Mit dem Gerätesatz Absturzsicherung darf der Feuerwehrangehörige im absturzgefährdeten Bereich arbeiten, wobei dieser im Absturzfall durch die dafür vorgesehene Schutzausrüstung vor Absturz gesichert wird.

2008 wurde der Fachbereich Absturzsicherung bei der Freiwilligen Feuerwehr Deggenhausertal gegründet. Diese besteht aus Feuerwehrangehörigen, die den Lehrgang „Absturzsicherung“ besucht haben. Die Fachgruppe trifft sich zu speziellen Übungen. Es werden aber auch mit den anderen Feuerwehrkameraden zusammen Übungen durchgeführt.

Die Aufgaben der Absturzsicherung sind im Einzelnen:

  • Rettung im steilen Gelände
  • Rettung aus Schächten und Gruben
  • Rettung am Baukran, auf Gerüsten und auf Baustellen
  • Arbeiten auf Dächern bei Schneeräumarbeiten, Unwetterschäden oder bei Nachlöscharbeiten

Die folgenden Gerätschaften kommen dabei zum Einsatz:

  • Auffanggurt mit Weste
  • Dynamisches Kernmantelseil
  • Bandschlingen mit Karabiner
  • Falldämpfer
  • Seilklemme
  • Flaschenzug
  • Rettungsdreieck
  • Schleifkorbtrage
  • Schutzhelm mit Helmlampe
  • Schutzhandschuhe