Führungsgruppe Deggenhausertal

Bei größeren Einsätzen unterstützt die Führungsgruppe Deggenhausertal den Einsatzleiter und bereitet Entscheidungen vor, so dass dieser sich auf das Wesentliche der Einsatzabwicklung konzentrieren und gezielt den Einsatz führen kann.

Die rechtliche Grundlage für den Aufbau von Führungsgruppen ist in der Feuerwehrdienstvorschrift 100 festgeschrieben und gilt für ganz Deutschland einheitlich.

Die Aufgaben der Führungsgruppe sind im Einzelnen:

  • Standortwahl der Einsatzleitung
  • Unterstützung des Einsatzleiters
  • Vorbereitung von Entscheidungen
  • Dokumentation in Schrift und Bild
  • Führen einer Kräfte- und Fahrzeugübersicht
  • Führen einer Lage- und Funkskizze
  • Einweisen von nachrückenden Kräften und Ausweisen von Bereitstellungsräumen
  • Einsatzstellenlogistik (Versorgung der Einsatzkräfte, Nachschubregelung etc.)
  • Anlaufstelle für Behördenvertreter und Organisationen (Polizei, Rettungsdienst etc.)
  • Abwicklung des Funkverkehrs im 4m- (Leitstelle und anfahrende Fahrzeuge) und 2m-Bereich (Einsatzstellenfunk) sowie Kommunikation über Mobiltelefon

Die Führungsgruppe wurde 2002 gegründet besteht Stand 2017 aus 14 Kameraden. Der Leiter der Führungsgruppe ist Josef Schmidmeister (1.Stellvert. Kommandant). Als Fahrzeug steht ein Mannschaftstransportwagen (MTW) zur Verfügung. Durch regelmäßige Übungen, Objektbegehungen und dem Erfahrungsaustausch mit den Führungsgruppen der Nachbargemeinden ist die Führungsgruppe auf künftige Einsätze gut vorbereitet.

Hilfsmittel:

  • Checklisten
  • Diverse Vordrucke
  • Mobiltelefon im MTW
  • Funkgeräte im 4m- und 2m- Band
  • Flipchart
  • Magnettafel
  • Umfangreiches Kartenmaterial und Luftbilder
  • Feuerwehrpläne verschiedener Objekte
  • Schreibmaterial
  • Westen zur Kennzeichnung der Führungskräfte und von Sonderfunktionen:
  • Einsatzleiter (gelb)
  • Einsatzabschnittsleiter (weiß)
  • Zugführer (grün)
  • Fahrzeugführer (blau)
  • besondere Personengruppen wie z.B. Führungsgruppe, Presse, Fachberater (rot)